ASSOCIATION
A la Découverte du FORT DE SUCY
(ALDFS)

Tätigkeiten im Bereich geschichtlicher Nachforschungen

Um unsere Kenntnisse über Befestigungsanlagen zu vertiefen nehmen wir jeden Monat teil an den Vorlesungen im Rahmen der Vortragsreihe 'Bastion'( Festung) durchgeführt von dem am College de France tätigen Dozenten, Herr Jean-Franois Pernot.

Wir setzen unsere Nachforschungen über die Geschichte des Forts in den folgenden drei Bereichen fort :
- die italienische Einwanderung im Zusammenhang mit dem Bau der Forts in der Ile-de-France zwischen 1874 und 1885
- die Instandsetzung der Verteidigung von Paris in 1914/18
- die Luftabwehr von Paris in 1939/45

Italienische Einwanderer

Wir wissen, dass italienische Einwanderer das Fort von Sucy zwischen 1879 und 1881 erbaut haben.

Wie sind sie in Italien ausgesucht und in Sucy versorgt worden ? Was ist aus ihnen nach 1881 geworden ? Das sind die Fragen, die noch immer ohne Antwort sind?

Angesichts der Tatsache, dass man auf der einen Seite um ein Fort wie das von Sucy (3,4 ha) zu erbauen 600 bis 1000 Arbeiter benötigte und andererseits zwischen 1875 und 1885 allein in der Pariser Gegend 18 Forts gebaut wurden, von denen eine gewisse Anzahl bei weitem viel bedeutender war wie zum Beispiel das von Villeneuve-St-Georges (11 ha) oder das von Palaiseau (13 ha), darf man daraus schliesen, dass diese Welle der Einwanderung sehr bedeutend sein musste.

Sollten Sie Unterlagen über die italienische Einwanderung zu dieser Zeit besitzen,

nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Die Einrichtung der Verteidigung von Paris in 1914/18

Nach unseren Erkenntnissen diente das Fort von Sucy seit Kriegsbeginn als logistisches Zentrum fr die Versorgung (an Nahrung, Munition, ) der Soldaten (Artillerie) die sich im Wald von Notre-Dame auf den Gebieten von Pontault-Combault oder Lesigny befanden. Die Versorgung erfolgte mittels einer Militäreisenbahn auf Schmalschienen von 60 cm, wovon 23 km in diesem Wald verlegt waren. Im April 1915, wurde Schule Ausbildung an diesem Material in den Schlössern des Grand Val von Sucy eingerichtet.

Sollten Sie im Besitz sein von Unterlagen, Photos, Zeugnissen über diese Zeit sein,

nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Die Luftverteidigung von Paris in 1939/45

Zwischen 1935 und 1940 war das Fort wie die Mehrzahl der militrischen Anlagen um Paris belegt und zwar von dem 401. Regiment (RDCA). Ein Geschützstand von 4 Kanonen (Flak) mit einem Durchmesser von 105mm war in die Schüsseln mit einem Durchmesser von 5 Metern eingerichtet worden

Sollten Sie Unterlagen (Briefe, Photos, Militrhefte,) aus dieser Zeit besitzen,

nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

copyright A La Découverte du FORT DE SUCY ALDFS 2011-2017, Conception Spacemaker, Tous droits Révervés.